Menü

Fotoblog von achtung-poster.de

Tipps, Tricks & News zu Fotografie und Bildbearbeitung.

Weniger fällt mehr auf!

Zu einem meiner Fotos bekomme ich immer wieder mehr oder weniger der gleichen Kommentar „Genial, ich wäre nie darauf gekommen so etwas zu fotografieren!“. Bei dem Foto handelt es sich um eine rote Türe, die in eine weiße Wand eingelassen ist. Viel mehr an Inhalt ist auf dem Bild nicht vorhanden und doch finde ich dieses Bild gelungen.

Heute soll es nicht darum gehen, Motive zu finden, die andere nicht finden, sondern es soll um „Weniger ist mehr“ gehen.  An dem Foto lässt sich das ganz gut erklären.  Mir ist diese rote Tür einfach aufgefallen, weil Sie anders war als die Wand und da ich eine Kamera dabei hatte, entschloss ich mich dazu ein Foto zu machen. Dabei war mir wichtig, dass dieser Kontrast zwischen Tür und Wand „das Bild“ ist. Ich hätte das Dach des Gebäudes (in diesem Fall ein Supermarkt) oder die herumstehenden Autos ohne Probleme mit auf das Bild nehmen können. Auch den Mülleimer, den Sie nur nicht sehen, weil ich solange umhergelaufen bin bis er endlich außerhalb des Bildes war, habe ich bewusst nicht mit darauf genommen. Und wieso das ganze? Ich wollte das Bild möglichst klar und einfach halten.

Viele Amateure meinen möglichst viel auf ein Bild zu bringen, sei das zu erstrebende Ziel. Ein Weitwinkelobjektiv sei „das“ Objektiv ohne das man nicht leben kann und vieles mehr… Gerade in der heutigen Zeit, in der wir mit Unmengen von Fotos geradezu überschüttet werden, stechen Fotos, die sich auf das wesentliche konzentrieren und nicht überladen sind eben aus der Masse heraus.

Ich könnte hier noch mehr Argumente für „weniger ist mehr“ aufbringen, aber darum geht es mir zumindest an dieser Stelle nicht. Ich möchte Ihnen lediglich als Denkanstoß mit auf den Weg geben, ein Foto nicht immer zu überladen sondern sich auf das wesentliche zu konzentrieren. Dieses macht sich dann auch bezahlt, wenn Ihr Fotoposter Ihre Wände schmückt.

Autor: Daniel Zellfelder

Diesen Eintrag wurde am 18.09.09 in der Kategorie Fototipps von Daniel Zellfelder veröffentlicht. Sie können gerne einen Kommentar hinterlassen.