Menü

Fotoblog von achtung-poster.de

Tipps, Tricks & News zu Fotografie und Bildbearbeitung.

Bildbearbeitung: Randabschattungen

Ob es nun Edge Darkening, Randabschattung oder Vignettierung genannt wird, in der Regel – auch wenn nicht ganz korrekt –  ist immer dasselbe gemeint.  Auf einem Foto soll die Blickrichtung des Betrachters durch das gezielte setzen einer Abdunkelung um das Hauptmotiv herum gelenkt werden. Sie können sich das gerade noch nicht so wirklich vorstellen? Dann schauen Sie nochmal in das Bild zum Artikel.

Ihnen ist nichts aufgefallen? Dann zeige ich Ihnen zur Sicherheit das ganze einmal ohne den Effekt. Es wird also hier ganz einfach der Effekt genutzt, dass sich das menschliche Auge von Helligkeiten lenken lässt. Da die Ränder dunkler sind, erscheinen Sie dem Auge unwichtiger und es lenkt automatisch den Blick auf das Hauptmotiv.

Wie erreicht man nun so einen Effekt?

Die einfachste Methode, die auch bei den meisten Bildern zum gewünschten Effekt führt ist es „Vignettierung“, „Objektivkorrektur“ oder ähnliches in Ihrem Bildbearbeitungsprogramm zu suchen und dann einfach einmal damit herum zu spielen. In Photoshop Lightroom, einem meiner meist benutzen Programme zur Bearbeitung meiner Fotos, finden Sie dies beispielsweise im Entwickelnmodus unter Vignettierung – Objektivkorrektur. Dort können Sie nun den Betrag der Vignettierung, den Mittelpunkt, die Rundheit und wie weich der Verlauf dieser sein soll bequem per Regler festlegen.

Für den Fall, dass ich ein aufwendigeres Bild habe, bei dem sich auf diesem Weg nicht der gewünschte Effekt einstellt, weil die Abschattung beispielsweise so nicht exakt dort liegt, wo sie soll, mache ich das ganze manuell in Photoshop. Das würde jedoch an dieser Stelle zu weit führen, da in der Regel die „Schieberegler“ der Programme ausreichen. Sollte Interesse bestehen, kann ich aber gerne demnächst ein kleines Videotutorial nachreichen.

Autor: Daniel Zellfelder

Diesen Eintrag wurde am 01.10.09 in der Kategorie Fototipps von Daniel Zellfelder veröffentlicht. Sie können gerne einen Kommentar hinterlassen.